Vorbildliches Streiten

So leiden Kinder nicht unter dem Elternstreit

Mit der Konfliktberatung lernen Sie vorbildliches Streiten, damit Sie als Eltern Ihre Kinder nicht unnötig belasten. Streit und Konflikte gehören zu jeder Ehe dazu und lassen sich nicht vermeiden. Daher ist der richtige Umgang mit den Problemen wichtig – vor allem, wenn das Kind den Streit mitbekommt. Wer sich häufig und laut streitet und vielleicht sogar das Kind mit in die Konflikte einbezieht, bringt Kinder in grosse Konflikte.

Das Lösen von Konflikten lernen
Handkehrum zeigt es sich, dass Kinder von einer konstruktiven Streitkultur profitieren können indem sie erfahren, dass Konflikte ein Teil des Lebens sind und positiv geklärt werden können. Eltern sind Vorbilder.
Sieht das Kind den Eltern beim Streiten zu, so lernt es bei einer konstruktiven Konfliktkultur, wie mit Meinungsverschiedenheiten umgegangen werden kann. Fliegen die sprichwörtlichen Fetzen und werden Beleidigungen, Herabsetzungen und Respektlosigkeiten ausgetauscht, gerät ein Kind in innere Not, weil es beide Elternteile liebt.

Kommunikation mit dem Kind ist wichtig
Kinder müssen geschützt werden. Sie brauchen die Gewissheit, dass es beim Streit nicht um ihre Person, ihr Wesen geht. Wird der Streit nicht nur transparent gemacht, sondern löst er sich positiv auf, so hat das Kind eine wertvolle Erfahrung gemacht und nimmt diese auch in sein Sozialverhalten auf. Es wird später bei Konflikten darauf zurückgreifen, um eine Lösung zu finden.

Ich habe viele Erfahrungen mit familieninternen Konflikten gemacht und dabei bemerkt, dass in vielen Familien überhaupt nicht gestritten wurde. Vorrangig geht es dann darum, Konflikte zu normalisieren und darauf hinzuwirken, dass Paare lernen, sich auf Augenhöhe zu begegnen.

Gerne gebe ich Ihnen eine erste professionelle Einschätzung Ihrer Situation. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie.