Seite drucken

Motivationsschwierigkeiten und Zuverlässigkeit

Motivation und Zuverlässigkeit sind häufig eng miteinander verknüpft. Ist ein Mitarbeiter motiviert, ist er meist auch zuverlässig.

Eine rasche und ernsthafte Klärung von Motivationsschwierigkeiten drängt sich im Interesse des Betriebes, des Betriebsklimas auf. Es ist empfehlenswert, mit unmotivierten, oder nicht mehr gleich motivierten Mitarbeitenden rasch das Gespräch zu suchen. Der folgende Fragenkatalog kann dabei behilflich sein:

Beratung anfordern >

1. Hat der Mitarbeitende private, persönliche Schwierigkeiten? Welche? Können diese im betrieblichen Rahmen unterstützend angegangen werden?

  • Gibt es hausintern geeignete Unterstützungsangebote und macht es Sinn, diese zu beanspruchen?
  • Muss die Problemlösung sinnvollerweise ausserhalb des Betriebes stattfinden und gibt es Möglichkeiten, den Mitarbeitenden diesbezüglich fachlich und personell zu unterstützen?

2. Sind die persönlichen Schwierigkeiten betriebsintern entstanden?

  • Sind hausinterne Probleme bekannt aber nicht gelöst? Warum werden sie nicht angegangen?
  • Zwischen wem genau bestehen Konflikte? Was verursacht die Konflikte? Was steht hinter einem Konflikt?
  • Womit hat der Mitarbeitende Mühe (z.B. Arbeitsabläufe)?

3. Gibt es Problemeinflüsse von aussen (z.B. familiäre Angelegenheiten)? Ist jemand da, der zuhört? Kann externe Hilfe angeboten werden?

4. Wer erklärt sich zuständig für die Konfliktklärung und –lösung?

5. Muss ein geeigneter Coach beigezogen werden, um die anstehenden Fragen zu klären und zu lösen? Oft wird mit verschiedenen Begründungen (z.B. Kosten) der rasche Einbezug einer externen Fachperson abgelehnt – sehr zum Nachteil des Befindens und der Arbeitskraft des betroffenen Mitarbeitenden, des Arbeitsklimas, der Leistungsfähigkeit und Effizienz im Betrieb. Es ist vielerorts noch immer nicht bewusst, welche Kosten verschleppte Konflikte verursachen.

Das grösste Hindernis bei persönlichen, privaten Problemen und persönlichen Schwierigkeiten innerhalb des Betriebes ist die grosse Hemmung von Vorgesetzten und Kollegen, sich für den Menschen gegenüber etwas mehr als nötig zu interessieren. Mitarbeitende gleiten so oft in eine innere Isolation, schliessen sich aus oder werden langsam ausgeschlossen. Ein offenes Arbeitsklima, eine wache Betriebskultur hilft, Blockaden zu vermeiden oder rasch wieder aufzulösen.

Die Erfahrung zeigt, dass Vorgesetzte insbesondere durch ein offenes, interessiertes Vorgehen und ein konsequentes Handeln in einer Konfliktsituation ein Klima der Verbindlichkeit, Sicherheit und des Vertrauens schaffen - ein enormes Kapital in jedem Betrieb.

Ungelöste Konflikte blockieren konstruktive Energie, erschweren zunehmend den Arbeitsalltag, vergiften das Arbeitsklima und behindern so den Erfolg des Unternehmens. Warten Sie daher nicht ab. Holen Sie sich so rasch als möglich Unterstützung. Ich bin gerne für Sie da.

Erfolgsberichte

Wir sind ein sehr kleiner KMU-Betrieb ...
Ein langjähriger Angestellter ...
Wir sind ein international tätiger Grosskonzern ...
Stefan Rohner
Zögern Sie nicht!
Rufen Sie mich für eine erste Einschätzung Ihrer Situation an Tel. 044 212 34 55 oder senden Sie ihr Anliegen mit diesem Formular.
Dr.iur. Stefan Rohner, Jurist und systemisch-integrativer Psychologe