Seite drucken

"Erste Hilfe" für Mitarbeiter: Konfliktberatung im Arbeitsalltag

Es gibt durchaus Jobs, in welchen Sie die meiste Zeit des Arbeitstages alleine verbringen. Doch auch in der Selbstständigkeit oder als Programmierer in der hintersten Ecke des Zimmers kommen Sie irgendwann mit schwierigen Kunden, Kollegen oder Mitarbeitern in Berührung. Häufiger ist in unserer modernen Geschäftswelt zudem die Konstellation die, dass mehrere Angestellte als Team an ein und demselben Projekt arbeiten. Da sind Konflikte vorprogrammiert! Manchmal streiten sich zwei Mitglieder aus Ihrem Team, manchmal sind Sie selbst betroffen und manchmal ist sogar die Führungskraft mit im Spiel.

Die wahrscheinlichen Folgen

  • eine schlechte Arbeitsatmosphäre
  • Dauerbelastung durch emotionalen Stress
  • Störungen in der Kommunikation
  • sinkende Produktivität des gesamten Teams
  • erhöhte Fehleranfälligkeit
  • geringere Arbeitsqualität
  • eventuell gezielte Sabotage zwischen den Streithähnen

Für die Lösung der Konflikte sind prinzipiell die Betroffenen selbst und/oder die Führungskräfte zuständig. Doch auch Sie können und sollten frühzeitig aktiv werden, wenn Sie unterschwellige Konflikte wahrnehmen – unabhängig davon, ob Sie selbst betroffen sind oder nicht.

"Erste Hilfe" für Betroffene: Konflikte erkennen und lösen

Manchmal nehmen Sie als Aussenstehender Konflikte früher wahr als die Betroffenen selbst. Diese vorsichtig darauf anzusprechen, kann eine Eskalation verhindern. Noch wichtiger ist ein frühzeitiges Handeln Ihrerseits aber, wenn Sie selbst in einen Konflikt verwickelt sind. Manchmal kennen Sie die Ursachen, ein anderes Mal vielleicht nicht. Eventuell ist die Kollegin neidisch auf Sie und beginnt deshalb, immer wieder verletzende Kommentare in Ihre Richtung zu werfen. Oder Ihr Kollege fühlt sich von der Führungskraft übergangen und beginnt damit, Ihre Arbeit gezielt zu sabotieren, um selbst besser dazustehen. Die Gründe für Konflikte sind meist vielseitig und nicht immer trägt der Betroffene daran die Verantwortung. Für Sie ist es daher wichtig, die Augen offen zu halten, um Konflikte frühzeitig erkennen zu können. Aber wieso?

Konflikte beginnen häufig unterschwellig und kaum merklich. Werden sie in diesem Stadium nicht erkannt und bearbeitet, beginnen sie zu eskalieren. Mit zunehmender Eskalation steigt die psychische Belastung für die Betroffenen. Ein Konflikt kann in Mobbing münden. Spätestens hier müssen Vorgesetzte umgehend klärend intervenieren. Wurde eine gewisse Eskalationsstufe überschritten, ist eine schadensfreie Auflösung des Konfliktes häufig nicht mehr möglich. Eine unterstützende Hilfe von aussen (Coaching, Mediation) ist unumgänglich. Fruchtet alles nichts, ist eine Kündigung oder interne Versetzung dann die einzige „Lösung". Langanhaltende Konflikte führen häufig zu stressbedingten Erkrankungen bis hin zu einer vollständigen Arbeitsunfähigkeit der Betroffenen, zum Beispiel aufgrund eines Burnout-Syndroms, Bandscheibenvorfalls oder Schlaganfalls.

Als professioneller Konfliktberater coache ich die Mitarbeiter Ihres Unternehmens deshalb darin, Konflikte präventiv zu verhindern, frühzeitig zu erkennen und lösungsorientiert zu bearbeiten. Nur so kann eine positive Arbeitsatmosphäre erhalten bleiben und die Mitarbeiter zufrieden, gesund sowie leistungsfähig. Kontaktieren Sie mich jetzt für eine individuelle Erstberatung oder ein unverbindliches Angebot. Ich freue mich auf Sie!

Suchen Sie telefonische oder persönliche Unterstützung zum Thema Konfliktberatung für Mitarbeiter?

Als Fachmann für Konfliktberatung, Mediation und Coaching freue ich mich Sie persönlich kennen zu lernen.

Stefan Rohner
Zögern Sie nicht!
Rufen Sie mich für eine erste Einschätzung Ihrer Situation an Tel. 044 212 34 55 oder senden Sie ihr Anliegen mit dieses Formular.