Seite drucken

Konfliktberatung in der Ehe - Was bringt die Eheberatung?

Eheberater weisen immer wieder darauf hin, dass der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ehe vor allem in einer gelungenen Kommunikation liegt. Haben sich erst einmal Probleme eingeschlichen und gefestigt, ist es schwer, diese wieder alleine zu beheben. Der Gang zur Eheberatung kann sich in so einer Situation lohnen – wenn denn beide Beteiligten bereit dazu sind, an der Ehe zu arbeiten. Stellt sich nämlich einer der beiden Partner quer, so wird die Eheberatung von Anfang an zu einem sinnlosen Unterfangen. Sind die Ehepartner jedoch beide gewillt, der Ehe nochmals eine Chance zu geben und gemeinsam an den Problemen zu arbeiten, so bietet ein Konfliktberater eine sinnvolle Hilfestellung.

Die Vorteile der Eheberatung

Über Monate und Jahre hinweg können sich Gewohnheiten in einer Ehe entwickeln, die nur schwer wieder zu überwinden sind. Die meisten Ehen scheitern daran, dass das Gespräch über die wichtigen Themen verstummt. Eine Eheberatung hilft deshalb dabei, wieder ins Gespräch zu kommen und die Themen anzuschneiden, welche zuvor verschwiegen wurden. Die Grundschritte der Eheberatung bieten folgende Schwerpunkte:

  • Feste Regeln: Vielen Paaren hilft es, wenn klare Regeln aufgestellt werden, die das Miteinander formulieren. Diese Regeln werden gemeinsam erarbeitet und helfen dabei, die Bedürfnisse und Wünsche der Partner an den jeweils anderen zu formulieren und umzusetzen.
  • Gemeinsame Ursachenforschung: Der Eheberater hilft den beiden Partnern dabei, gemeinsam die Ursachen für die Probleme zu finden und die Konflikte tiefergehend aufzudecken. Dies ist einer der wichtigsten Schritte in der Eheberatung.
  • Klassische Fallen vermeiden: Einige Probleme betreffen fast jedes Ehepaar und es muss ein gemeinsamer Lösungsansatz gefunden werden. Gerade junge Ehepaare fühlen sich dabei überfordert und benötigen Hilfe von Ausserhalb. Die Eheberatung schafft nicht nur existierende Probleme aus dem Weg, sondern hilft auch bei der Prävention kommender Konflikte.

Viele Ehepartner haben das Gefühl, dass ihr Partner bei jedem falschen Wort «hochgeht» und sich ständig über Kleinigkeiten aufregt. Die Eheberatung bietet ein sicheres Umfeld, um diese Themen anzusprechen und gemeinsam auf ruhiger und sachlicher Basis die schwelenden Konflikte zu beheben.

Es gibt also viele gute Gründe, warum eine Eheberatung aufgesucht werden soll. In der Regel ist der Schritt zum Eheberater bereits der erste zur Verbesserung der Ehe, denn wer erst einmal einsieht, dass Probleme vorhanden sind, der wird diese auch mit grosser Wahrscheinlichkeit lösen können.

Für wen eignet sich die Eheberatung?

Oftmals wird die Eheberatung als «letzter Schritt vor der Scheidung» angesehen, obwohl dies der falsche Ansatz ist. Die Eheberatung hilft nicht nur bei grossen Problemen weiter, sondern kann auch bei kleineren Konflikten oder sogar zur Prävention dienlich sein. So lohnt sich das Aufsuchen eines Eheberaters grundsätzlich für Eheleute, die ihre (grossen und kleinen) Probleme nicht alleine lösen können. Professionelle Hilfe stellt in jedem Stadium einer Ehe eine sinnvolle Möglichkeit der Konfliktbewältigung dar. Kontaktieren Sie mich deshalb jetzt für ein Erstgespräch oder vereinbaren Sie direkt einen Termin für eine individuelle Eheberatung.

Kontaktieren Sie mich jetzt für eine erste, unentgeltliche Einschätzung Ihrer Situation. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.

Stefan Rohner
Zögern Sie nicht!
Rufen Sie mich für eine erste Einschätzung Ihrer Situation an Tel. 044 212 34 55 oder senden Sie ihr Anliegen mit dieses Formular.